zurück

vR3 das modulare Elektrofahrzeug

Ausgangslage:

Bereits in der Prototypenphase Anfangs 2014 kontaktierte uns die vRbikes.ch (ein Unternehmen der vonRoll infratec-Gruppe). Unter immensem Zeitdruck – innerhalb von 7 Arbeitstagen – musste ein Teileset der kompletten Verschalung produziert und geliefert werden. Dafür mussten zuerst Urmodelle in Stereolithographie sowie Silikonformen erstellt werden.

Im weiteren Verlauf der Produkteentwicklung konnten wir unsere Leistungen mittels Tiefzieh-Verfahren für eine grössere Teileserie anbieten.

 

Umsetzung:

Die nächste Herausforderung wurde uns 16. Dezember 2014 gestellt. Bis Ende Februar 2015 sollten die kompletten Verschalungsteile für 12 Fahrzeuge geliefert werden. Die definitiven Zeichnungsdaten wurden per 9. Januar 2015 geliefert. Ab diesem Zeitpunkt konnten die 8 Werkzeuge produziert, die Teile tiefgezogen sowie durch uns lackiert werden. Auch diese Herausforderung wurde durch die direkten Ansprechpersonen und der guten Partnerschaften im Bereich des Werkzeugbaus und dem Lackierbetrieb gemeistert.

 

Resultat:

Im Verlauf des Frühjahrs 2016 wurden die letzten Anpassungen am Fahrzeug vorgenommen und die nötigen Werkzeugkorrekturen realisiert. Im Mai 2016 wurde dann die 0-Serie ausgeliefert.

Die heutigen Teile werden zum Teil als Baugruppen geliefert, so dass bei vRbikes.ch nur noch die Verschalungsteile montiert werden müssen.

Abteilung Rotex Kunststoffe
Rotex Metallbauteile GmbH
Gewerbezenter Grünegg
St. Gallerstrasse 23
9524 Zuzwil

Telefon 071 945 70 20
Telefax 071 945 70 29
info@rotex-kunststoffe.ch

Rotex Metallbauteile GmbH
Gewerbezenter Grünegg
St. Gallerstrasse 23
9524 Zuzwil
Telefon 071 945 70 20
Telefax 071 945 70 29
info@rotex-kunststoffe.ch
www.rotex-kunststoffe.ch